deco-blob-1 decoration

Erstellen Sie eine einzige Patientenidentität für alle Einrichtungen Ihres Krankenhausverbunds

Konsolidieren Sie die Patientenidentitäten, indem Sie Duplikate oder Eingabefehler in Ihrem Informationssystem eliminieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten zum richtigen Patienten gehören. Mit einer gemeinsamen Plattform für den Austausch von Patientendaten haben Sie die Möglichkeit, medizinische Dokumente in einer Datenbank zusammenzufassen.

Parlons projet
deco-blob-1 decoration
enovacom-dmp-dossier-patient

Erstellen Sie ein zentrales Patientenverzeichnis, um die Identitätsüberwachung in Ihren Einrichtungen zu verbessern

Fassen Sie verschiedene medizinische Dokumente für einen Patienten mit einer eindeutigen ID in Ihrem Informationssystem zusammen. Ihre Daten sind vollständig und korrekt.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen
enovacom-analyse-data

Vermeiden Sie Duplikate in Ihrem Informationssystem

Nutzen Sie die Vorteile bewährter Algorithmen, um Dokumente für denselben Patienten abzugleichen und falsche oder doppelte Datensätze zu löschen.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen
enovacom-datas-hopital

Führen Sie all Ihre Informationssysteme auf einer regionalen Ebene zusammen

Zentralisieren Sie Ihre Patientendaten um eine gemeinsame Identität für alle Mitglieder Ihrer regionalen Ebene. Stellen Sie die Kontinuität und Koordination der Wartung zwischen all Ihren Einrichtungen sicher.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen

Fragen, ein Projekt?
Unsere Experten sind für Sie da

Rufen Sie mich zurück

Wie geht das?

Wie funktioniert das?

Unsere Lösung umfasst einen Enterprise Master Patient Index (EMPI) oder einen Enterprise Identity and Matching Server.

Sie verwendet probabilistische oder deterministische Algorithmen zur Auswertung von Patientendatensätzen und zur Zuweisung einer eindeutigen Unternehmenskennung (Enterprise Unique ID: EUID).

Das EMPI identifiziert Duplizierungen von Patientendatensätzen und löst diese auf. Insbesondere verbessert es die Relevanz der Patientenidentifikation und bietet eine Übersicht über die Informationen. Es vereinfacht auch die Konnektivität mit Lösungen für die Patientenakte und den Austausch medizinischer Informationen.

Der probabilistische Abgleich berücksichtigt die frequenzbasierte Indizierung, um zwischen häufigem und seltenem Auftreten von Daten zu unterscheiden. Da Algorithmen eine „gewichtete Score“ generieren, werden sie an die spezifischen Datenpopulation der EMPI-Domänen für eine bestimmte Organisation angepasst.

Die Lösung ist stark konfigurierbar und erlaubt die Aufnahme bestimmter Komparatoren und Validierer der verknüpften Daten. Die Lösung ermöglicht die Speicherung zusätzlicher Felder zur Unterstützung des Abgleichs. Das System erlaubt es, jedes beliebige Feld des Datenmodells für den Abgleich zu verwenden.

Bei der ersten Implementierung wird eine Vorabanalyse durchgeführt, um zu bestimmen, welche Werte oder Felder in der Datenstruktur des Quellsystems verwendet werden sollen. Das Datenmodell der Lösung entwickelt sich weiter: Auch dies ist eine Facette der Parametrierungen, die während des Implementierungsprozesses berücksichtigt werden.

Aber auch ...

  • Vereinfachte Verwaltung des Managements Ihrer IT-Umgebung

  • Vereinfacht die Aufgabe Ihrer Identitätsüberwachungseinheit

  • Grössere Zuverlässigkeit Ihrer Patientenakten, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten

Ihre täglichen Änderungen

  • Die Direktion der Einrichtungen spart Betriebskosten, wenn sie die KIS eines GHT zusammenführt.

  • CIO nutzen ihrerseits diese Lösung, um eine technologische Basis zu schaffen, auf die sie sich stützen können, um ihr IT-System zu urbanisieren.

  • Das medizinische Fachpersonal hat die Gewissheit, die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort zu übermitteln.

graphical divider
icon