deco-blob-1 decoration

Sichern und übertragen Sie alle Ihre Datenströme ausserhalb Ihrer Einrichtung

Senden Sie automatisch alle gewünschten Daten an Ihre externen Partner, indem Sie Ihr Informationssystem Konnektoren oder Plug-ins ausstatten. Verwalten Sie Ihre Abläufe in Bezug auf Verwaltung, Finanzen, Biologie und Hämovigilanz ausserhalb Ihrer Einrichtung. Erleichtern Sie den Austausch mit Ihren externen Kontakten, Laboratorien, nationale Patientenakten niedergelassene Ärzte – auf sichere Art und Weise.

Reden wir über Projekt
deco-blob-1 decoration
enovacom-datas-hopital

Stellen Sie die automatisierte Übertragung von administrativen und finanziellen Informationen sicher

Ermöglichen Sie Ihrer Einrichtung den automatischen Austausch von Mandaten, Budget und Gehaltsabrechnung mit Ihrer allgemeinen Finanzverwaltung. Automatisieren Sie Ihren Datenaustausch ausserdem mit Versicherungen, Banken oder Bestellplattformen.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen
enovacom-dmp-dossier-patient

Versenden Sie Informationen bezüglich Biologie und Hämovigilanz automatisch

Senden Sie Ihre Anfragen, Ergebnisse und Abrechnungen von medizinischen Untersuchungen. Verbessern Sie die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Versorgungspfad, indem Sie Ihren Austausch mit Blutspendeorganisationen oder niedergelassenen Ärzten effizient organisieren.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen
enovacom-echanger-messagerie

Sichern und automatisieren Sie den Versand von medizinischen Dokumenten und Daten an Ihre Partner

Erleichtern Sie die Kommunikation zwischen der Stadt und dem Krankenhaus durch einem verbesserten Austausch mit den niedergelassenen Ärzten. Senden Sie Ihre Berichte, Patientenaktenauszügen oder Befund-/Testergebnissen sicher an medizinisches Fachpersonal oder die nationale Patientenakte.

Sie haben Fragen? Lass es uns besprechen

Fragen, ein Projekt?
Unsere Experten sind für Sie da

Rufen Sie mich zurück

Wie geht das?

Wie funktioniert das?

Unsere Interoperabilitätsplattform ermöglicht es Ihnen, Ihre Datenflüsse mit allen Partnern zu teilen. Unsere Lösung erfüllt Ihre Anforderungen an den Austausch mit externen Partnern:

  • Administrative und finanzielle Datenflüsse
  • Medizinische Datenflüsse mit Arztpraxen und der Gruppendirektion
  • Fluss von biologischen Daten und Daten zur Hämovigilanz

Durch eine vollständig webbasierte Technologie, die die Standards des Gesundheitswesens berücksichtigt, gewährleistet unsere professionelle elektronische Austauschplattform die Automatisierung und Nachvollziehbarkeit aller internen und externen Abläufe. Sie ermöglicht den gegenseitigen Datenzugriff zwischen Einrichtungen oder innerhalb einer Krankenhausgruppe.

Das Gesundheitswesen, die gesetzlichen Bestimmungen und die medizinisch-ökonomischen Zwänge verändern sich ständig. Daher müssen sich Krankenhausinformationssysteme (KIS) weiterentwickeln, um effektiv neue Strategien von Gesundheitseinrichtungen und deren Umfeld zu unterstützen.

Die Bibliothek der Plug-ins wird von unseren Diensten gewartet: So können wir die Zeit für Veränderungen reduzieren und einen effizienten Support-Service garantieren. Die Plug-ins werden Ihnen mit einem jährlichen Supportvertrag angeboten.

Eine bewährte Lösung für das Management von Verwaltungsabläufen

  • Rückverfolgbarkeitsdaten für labile Blutprodukte (PSL) der Etablissements Français du Sang (EFS). Unsere Interoperabilitätsplattform ist die Lösung der Wahl für die sichere Verbindung zwischen dem EFS und den Gesundheitseinrichtungen (SAFRAN-Projekt),
  • ERA-Server (EFS): immunhämatologische Testergebnisse vor der Transfusion,
  • Spezialisierte Laboratorien (Biomnis, Cerba, ): Anfragen und Ergebnisse von biologischen Untersuchungen, Empfang des Katalogs der kodifizierten Verfahren
  • Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen: Ergebnisse von Untersuchungen, die vom Krankenhauslabor durchgeführt wurden,
  • Externe Server, gemeinsame Krankenakten
  • Private Laboratorien mit Unteraufträgen für biologische Untersuchungen (Demografische Informationen, Verschreibungen, Analyseergebnisse).

Generell muss Ihre Einrichtung prüfen, ob jede am Austausch beteiligte Anwendung die von den Partnern erwarteten Formate erzeugt oder integriert (gesetzliche Vorgaben).

Für Datenflüsse mit unabhängigen Laboratorien:

  • Ermittlung des Ausstattungsgrades der Partnerlaboratorien
  • Verwendeter Austauschstandard: Hprim.santé v2.1, v2.2 oder Hprim.médecin
  • Kommunikationsprotokoll: hprim.net, SMIME, proprietäres Netzwerk Apicrypt
  • Geschäftsanwendungen („Systèmes de gestion de laboratoire“, SGL) müssen Dateien erzeugen, die den HPRIM-Standards entsprechen.

Für Datenflüsse mit spezialisierten Laboratorien:

  • Geschäftsanwendungen (SGL) müssen Dateien nach dem Standard Hprim-Santé Version 2.2 mit Bildformat (PDF) generieren.

Für Datenflüsse mit Arztpraxen:

  • Die Einrichtung muss über ein GIP CPS-Serversoftwarezertifikat oder eine CPS-Karte verfügen.
  • Für den Versand medizinischer Dokumente an externe Ärzte, die nur über die Secure-Messaging-Lösung Apicrypt verfügen, muss die Einrichtung über einen Account und eine Apicrypt-Kennung verfügen, die sie beim Verband APICEM erwerben muss (ausserhalb des Angebots von Enovacom). Enovacom kann Sie bei diesen Schritten begleiten. Die Nutzung dieses Apicrypt-Abonnements wird vollständig durch unsere Interoperabilitätsplattform gewährleistet, ohne weitere zusätzliche Software oder Hardware.

Für die Ströme mit dem regionalen EFS:

  • Geschäftsanwendungen („Systèmes de gestion de laboratoire“, SGL) müssen Dateien erzeugen, die den AFNOR-Standards entsprechen.
  • Das Institut muss sich für die Fernübertragung beim betreffenden regionalen EFS anmelden.

Für Datenaustausch mit dem nationalen ERA-Server von EFS:

  • Geschäftsanwendungen (SGL) müssen Dateien erzeugen, die den Hprim.ERA-Standards entsprechen.
  • Das Institut muss sich für die Fernübertragung beim EFS anmelden.

Erleichtern Sie das Einspeisen und Erstellen einer DMP

Zur Erstellung einer kompatiblen Verbindung zwischen dem DMP und Ihrer Krankenhaus-IT bieten wir Ihnen unseren von der ASIP Health zugelassenen DMP-Anschluss auf der Plattform an.

Fokus auf die Erstellung einer DMP

Der Patient oder die Patientin muss vorab über die DMP und deren Funktionsweise informiert werden. Diese Vorabinformation ist gesetzlich vorgeschrieben. Zur Zustimmung des Patienten wird keine Unterschrift benötigt.

Die DMP wird in Anwesenheit des Patienten mit seiner „Carte Vitale“ für die Berechnung der Krankenversicherung (INS) erstellt.

Der Konnektor wird durch Szenarien und Aktivitäten implementiert, die es ermöglichen, die für die DMP bestimmten Daten zu erfassen und zu transformieren.

Fokus auf die Dateneingabe in einer DMP

Zur Erstellung einer kompatiblen Verbindung zwischen dem DMP und Ihrer Krankenhaus-IT bietet Enovacom Ihnen unseren Konnektor „DMP-Feed“ auf unserer Plattform an. Dieser Applikationsbus hat eine zweifache Funktion:

  • Elektronischer Austauschserver (EDI) von professionellen Daten für das „Système d‘information de santé;
  • Geschäftsprozess- und Anwendungsschnittstellenmanager (EAI) für das KIS.

Dieses Modell wird von der ASIP als „Kollektor “ bezeichnet.

Aber auch ...

  • Vereinfachte Verwaltung des Managements Ihrer IT-Umgebung

  • Vereinfacht die Aufgabe Ihrer Identitätsüberwachungseinheit

  • Grössere Zuverlässigkeit Ihrer Patientenakten, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten

Ihre täglichen Änderungen

  • Für die Betriebswirtschaft reduzieren sich die Betriebskosten durch die Optimierung der Abrechnungs- und Zahlungszyklen. Verbesserung der Beziehung zwischen Arztpraxis und Krankenhaus und der medizinischen Partner.

  • Das medizinische Fachpersonal hat die Gewissheit, die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort zu übermitteln.

  • CIOs ermöglichen die Öffnung des IT-Systems für andere Akteure im Gesundheitswesen.

graphical divider
icon